Kurznachrichten Oberösterreich 30.05.2018

Kurznachrichten Oberösterreich

Bezirk Rohrbach

Motorradfahrer prallte gegen Betonschacht

Ein 33-Jähriger deutscher Staatsbürger lenkte sein Motorrad am 30. Mai 2018 gegen 13:40 Uhr in Begleitung mehrerer Motorradfreunde auf der L589 Richtung Klaffer am Hochficht. Bei einer Linkskurve in der Ortsbereich Klaffer kam er ohne Fremdverschulden von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Betonschacht und überschlug sich. Wie von einem unmittelbar hinter ihm fahrenden Motorradfreund angegeben wurde, dürfte sich der 33-Jährige „verbremst“ haben, da sich das Motorrad aus der Kurvenlage „aufstellte“ und er dann nach rechts auf den Radweg und in den Seitengraben geriet, wo er schlussendlich gegen den Betonschacht prallte. Seine Begleiter leisteten Erste Hilfe. Der 33-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das LKH Rohrbach eingeliefert.

 

Bezirk Rohrbach

Sekundenschlaf führte zu Unfall

Ein 50-Jähriger belgischer Staatsbürger fuhr am 30. Mai 2018 gegen 12:50 Uhr mit seinem Motorrad auf der B38 Richtung Helfenberg. Im Ortschaftsbereich Unterriedl kam er aufgrund Sekundenschlafes in einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab und stürzte in ein Weizenfeld. Der Belgier wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das LKH Rohrbach eingeliefert.

 

Bezirk Schärding

Unfall beim Abbiegen

Ein 45-Jähriger aus Andorf lenkte am 30. Mai 2018 gegen 12:20 Uhr sein Fahrzeug auf der B149, Subener Straße Richtung Ortsgebiet St. Florian am Inn. Er musste seinen Pkw im Ortsbereich von St. Florian verkehrsbedingt anhalten. Ein vor ihm unbekannter Pkw-Lenker beabsichtigte bei der dortigen Kreuzung nach rechts abzubiegen. Eine hinter dem Andorfer fahrende 38-jährige PKW-Lenkerin aus St. Florian/Inn konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte mit ihrem Fahrzeug gegen den Pkw des 45ährigen. Gleichfalls konnte eine hinter der 38-Jährigen fahrende 21-Jährige aus Diersbach ihren Pkw nicht mehr rechtszeitig zum Stillstand bringen. Es wurde ein neuerlicher Auffahrunfall ausgelöst und die einzelnen Fahrzeuge auf den jeweils vorderen Pkw geschoben. Die 21-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das LKH Schärding gebracht.

 

Bezirk Perg

Pkw-Lenkerin kollidierte mit Radfahrerin

Eine 43-Jährige aus Schwertberg fuhr am 30. Mai 2018 gegen 9:35 Uhr mit ihrem Pkw in Perg auf der L1424, Naarner Straße, stadtauswärts. Bei der Kreuzung mit der Gewerbestraße bog sie links ein. Dabei kollidierte sie mit einer 61-jährigen Radfahrerin aus Pregarten frontal. Die 61-Jährige benützte zuvor den stadteinwärts führenden, von der Fahrbahn getrennten Radweg, und querte daraufhin die dortige Kreuzung in gerader Richtung. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Linz eingeliefert.

 

Bezirk Schärding

Polizei stellt Motorrad sicher

Polizisten der Polizeiinspektion Andorf führten am 29. Mai 2018 gegen 10:30 Uhr im Gemeindegebiet von Sankt Marienkirchen routinemäßige Fahrzeugkontrollen durch. Dabei hielten sie einen 33-jährigen Motorradlenker aus dem Bezirk Schärding an. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass das Motorrad als gestohlen gemeldet und nicht zum Verkehr zugelassen ist. Das angebrachte Deutsche Kennzeichen war zudem verfälscht. Außerdem war der Lenker nicht im Besitz einer Lenkberechtigung. Das Motorrad wurde sichergestellt. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wegen Verdacht der Veruntreuung und Urkundenfälschung angezeigt. Außerdem ergehen Anzeigen an die Bezirkshauptmannschaft Schärding.

 

Bezirk Braunau am Inn

Pkw-Lenker wich Sattelzug aus

Ein 32-jähriger Mann aus dem Bezirk Zell am See war am 29. Mai 2018 gegen 16:05 Uhr mit seinem Sattelzug auf der L 503 von Höhnhart in Richtung Aspach unterwegs. Im Gemeindegebiet von Höhnhart wollte der Mann ein vor ihm fahrendes Mopedauto überholen. Zur gleichen Zeit wollte der mit seinem Pkw nachkommende 23-jährige Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn den Sattelzug und das Mopedauto überholen. Um eine Kollision mit dem Sattelzug zu vermeiden, verriss der 23-Jährige seinen Pkw nach links, kam in der Folge links von der Fahrbahn ab, streifte ein Brückengeländer und einen Obstbaum und stürzte schließlich in das Bachbett des Sankt Veiter Baches. Der 23-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. Am Geländer und dem Obstbaum entstand erheblicher Schaden.

 

Bezirk Wels-Land

Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

Eine 27-jährige Frau aus Marchtrenk war am 29. Mai 2018 gegen 15:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der B1, im Gemeindegebiet von Marchtrenk, in Richtung Linz unterwegs. Verkehrsbedingt musste sie ihren Pkw bei StrKm 204,3 abbremsen und anhalten. Die drei hinter ihr fahrenden Fahrzeuglenker hielten hinter der 27-Jährigen ebenfalls an. Ein 56-jähriger Mann aus Marchtrenk konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig stehen bleiben und prallte auf den vor ihm befindlichen Pkw eines 34-Jährigen aus Marchtrenk. Dadurch wurde eine Kettenreaktion ausgelöst, wobei die Fahrzeuge jeweils auf die vorderen Pkws geschoben wurden. Der 34-Jährige, als auch der 56-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden.

 

 

LKA OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.