LKW Bergung Renetsham / B141

Bezirk Ried im Innkreis

Ein LKW-Sattelzug bog vor der Unterführung des Renetshamer Wegs durch die B141 links in den Feldweg ein. Dieser Weg westlich der B141 endet jedoch nach ca. 400m, wo dann auch für das über 30 Tonnen schwere Gespann vorerst Endstation war. 

Vermutlich hielt sich der LKW-Fahrer an das Navi und geriet dadurch auf diesen Feldweg. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Mehrnbach alarmiert. 

Die FF-Ried zog mittels Seilwinde den verrutschten LKW zunächst wieder gerade, während wir mit unserem TLF die Einsatzstelle ausleuchteten. Da ein eigenständiges Retourfahren durch den aufgeweichten Boden nicht möglich war, wurde unser TLF mittels Seilwinde mit den Auflieger verbunden. Nach mehrmaligem Nachsetzen konnten so die ersten 50m auf besser befestigten Boden zurückgelegt werden.


Für die restliche Strecke wurde das TLF mittels Stahlkette direkt mit dem Auflieger verbunden um ein schnelleres Vorankommen zu gewährleisten. Nach etwa 300m konnte der Sattelzug wieder eigenständig zurückschieben.
Am Ende stellte ein Kanal beidseits der Straße ein neues Problem dar, weshalb der erste Rangierversuch auf die Straße wieder mit einem Festfahren endete.


Von der anderen Seite wurde das RLF Ried in Stellung gebracht um den Sattelzug wieder etwas zurück zu ziehen und einen weiten Rangierversuch zu ermöglichen. Dieser gelang dann letztendlich reibungslos und der Sattelzug hatte wieder vollständig festen Boden unter den Reifen.

Die FF-Mehrnbach war mit dem TLF und 4 Mann im Einsatz zur Unterstützung der FF-Ried im Innkreis.

Fotos: FF Mehrnbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.