Mann schaltete Herdplatte ein und ging schlafen

Bezirk Braunau am Inn

Ein 62-Jähriger aus Braunau am Inn legte am 12. April 2018 gegen 16:45 Uhr in seiner Wohnung ein in Alufolie eingewickeltes Stück Leberkäse auf die eingeschaltete Herdplatte und ging anschließend schlafen.

Daraufhin entwickelte sich in der Wohnung, im Gang des dritten Stockes und im Stiegenhaus starker Rauch. Eine Nachbarin und deren Sohn, 58 und 34 Jahre alt, bemerkten den Rauch und verständigten sofort die Feuerwehr.

In der Folge ging der 34-Jährige in die unversperrte Wohnung des 62-Jährigen und entfernte den verbrennten Leberkäse. Der offensichtlich stark alkoholisierte 62-Jährige bestritt jegliche Beteiligung an der Ursache des Rauches und verhielt sich gegenüber den Einsatzkräften äußerst unkooperativ und beleidigend.

Außerdem wollte er sich von der Rettung nicht behandeln lassen und gab an, nicht verletzt zu sein. Die Feuerwehren Braunau am Inn und Ranshofen waren mit insgesamt 7 Fahrzeugen und 36 Mann im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.