Monika & Toni Aichenauer, zwei unendlich engagierte Persönlichkeiten 


Monika & Toni Aichenauer, zwei unendlich engagierte Persönlichkeiten 

 

Toni im Einsatz für die gute Sache 

Trotz seiner Behinderung ist Toni Aichenauer durchwegs für die gute Sache im Einsatz. In den Jahren seiner Krankheit, hat Toni selbst Hilfe und Unterstützung vom Harley-Davidson Charity-Fonds erfahren dürfen.

Der Harley-Davidson Charity-Fonds e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und besteht seit dem Jahr 1996 in Österreich. Gemäß dem Motto: „LAUT FÜR DIE LEISEN – STARK FÜR DIE SCHWACHEN“ fahren jedes Jahr hunderte Harley-Biker die Charity-Tour durch Österreich und sammeln Spenden für muskelerkrankte Kinder.

Die Toni Tour

Toni ist nicht nur Botschafter der Charity-Tour, er will der Gesellschaft etwas zurückzugeben und startete vor Jahren, in Eigenregie, seine Toni Tour. Seitdem steht er Jahr für Jahr mit seinem Charity-Stand vor Geschäften, Banken und Cafes, verkauft Merchandising Artikel und sammelt Spenden für Muskelkranke Kinder.

 

Für seinen Einsatz & Leistungen erhielt Toni Aichenauer 2015 den Harley Davidson Charity-Award…

…2018 folgte bei der von ehemaligen Olympiateilnehmern organisierten Lifegoeson-Gala der Preis in der Kategorie „Gesellschaft“.

 

Corona bremst die Toni Tour erneut aus

Seit Beginn von Corona ist nichts mehr wie es einmal war. Corona lässt es nicht zu, die Toni Tour fortzusetzen. Und trotz seiner fortschreitenden Krankheit ist es ihm eine Herzensangelegenheit, sich für andere einzusetzen. Daher ist Toni mehr als motiviert über andere Wege, Menschen davon zu überzeugen, zu unterstützen.

 

Für jeden Grill-Fan ein muss…

80 Grillbücher wurden an Toni gespendet und diese Suchen nun neue Besitzer.

Für eine Spende könnt ihr ein fantastisches Grillbuch mit 75 Rezepten und jeder Menge Informationen rund ums Grillen erwerben.

Setzt euch einfach mit Toni über FB https://www.facebook.com/anton.aichenauer1  oder per Mail: toni2@aon.at in Verbindung.

 

Spenden die dort ankommen wo sie gebraucht werden

Wir geben täglich Geld für dieses und jenes aus. Warum nicht einfach einen kleinen Teil abgeben an Menschen, die es eher brauchen können tut nicht weh.

Unter dieser Bankverbindung, könnt ihr jederzeit eine Spende überweisen und so mithelfen, die Toni Tour 2021 zu retten

„Stark für die Schwachen und laut für die Leisen“ gilt ganz besonders in dieser Krise!

Tonis Charity Tour Konto:

 IBAN: AT07 2032 6018 0100 5529

BIC: SPNKAT21XXX

 

Täglich 24 Stunden im Einsatz 

Kurz nach seinem ersten Geburtstag wurde bei Toni Aichenauer die Diagnose Spinale Muskelatrophie, eine unheilbare Krankheit, die Muskelschwund verursacht festgestellt. Das war vor 35 Jahren. Seitdem ist eine Person zu der wichtigsten in Tonis bisherigen Leben geworden, seine MUTTER.

Monika Aichenauer ist eine besondere Mutter, sie pflegt ihren Toni Tag für Tag. Eine 24 Stunden Pflege ist ein Fulltimejob den Monika mit liebe an 365 Tagen im Jahr ausübt. Die Aufgaben bei Pflegestufe 7 sind sehr umfassend. Es beginnt beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, Unterstützung beim Essen und Trinken sowie bei der Arzneimittelaufnahme. Unterstützung bei Benützung von Toilette. Unterstützung beim Auskleiden und beim Niederlegen. Dazu kommen Fahrten zu Ärzten, Therapien & Heilbehelfe und vieles mehr. In den Urlaub oder mit Freunden in dein verlängertes Wochenende kennt Monika nicht. Auch ein Gehalt gibt es für diese Tätigkeit nicht. Dies könnte sich aber bald ändern.

Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer zu Gast

Mit dem Pilotprojekt „Anstellung betreuender Angehöriger“ sollen Personen, die primär die Betreuung ihrer Angehörigen durchführen und daher keiner Erwerbstätigkeit nachgehen können, eine Anstellung über das Land erhalten.

Das Berufsbild der Alltagsbegleitung soll noch heuer im Sozialberufe-Gesetz verankert werden. Es bewirkt, dass Menschen mit hohem Pflege- und Betreuungsbedarf im vertrauten Wohnumfeld verbleiben können.

Wie genau eine Anstellung in der Praxis Aussieht und welche Änderungen in Bezug auf das Pflegegeld diese mit sich bringen würdet, erklärte Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer, die Familie Aichenauer daheim besuchte. Bei diesem informativen Gespräch konnten Monika und Toni Aichenauer ihre Anliegen näherbringen, aber auch die politische Zukunft für Menschen mit Beeinträchtigungen & pflegende Angehörige besser verstehen.

 

 

Im Anschluss an die Beratung hat Landesrätin Birgit Gerstorfer, die Gelegenheit genutzt und Toni mit einer Spende unterstützt.

Wer sich seinen Berührungsängsten gegenüber Menschen mit Behinderung stellt, wird am Ende feststellen, dass die genauso liebenswerte, liebende oder auch arschige Wesen sind. Man wird feststellen, dass die Behinderung nur eine Eigenschaft von vielen ist und nicht die prägende, beherrschende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.