Mordalarm im Innviertel – Täter gefasst

Mordalarm im Innviertel – Täter gefasst

Am 19. Februar 2018 gegen 10 Uhr wurde die Polizei verständigt, dass in Polling eine 64-Jährige von ihrem 28-jährigen Sohn im Badezimmer im Haus des Opfers getötet wurde.
Nach der Tat flüchtete der 28-Jährige mit einem Pkw vom Tatort in unbekannte Richtung.
Der verständigte Notarzt konnte nur mehr der Tod der 64-Jährigen feststellen.
Aufgrund der sofort eingeleiteten und auch das bayerische Grenzgebiet umfassenden Fahndung konnte der Verdächtige um 11 Uhr in Bayern, im Gemeindegebiet von Malching, von den deutschen Polizeibehörden vorläufig festgenommen werden.
Seitens der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde Europäischer Haftbefehl erlassen und die Obduktion der Leiche angeordnet.
Zurzeit wird der Beschuldigte von den deutschen Polizeibehörden einvernommen.
Die Obduktion des Opfers wird in den heutigen Nachmittagsstunden stattfinden.

Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.