News vom 09.09.2021

Bezirk Kirchdorf: Unfall auf Kreuzung

Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 8. September 2021 gegen 18:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B140, Steyrtal Bundesstraße von Micheldorf Richtung Leonstein. Im Bereich Steyrdurchbruch bog er nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einer 35-Jährigen aus dem Bezirk Liezen, die ihren Pkw Richtung Micheldorf lenkte. Die 35-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf an der Krems gebracht.

Bezirk Linz-Land: Aggressive Alkolenkerin flüchtete vor Polizei

Beamte der PI Neuhofen an der Krems führten am 8. September 2021 auf der B139, Kremstal Landesstraße im Ortsgebiet Kematen an der Krems Standkontrollen durch. Weil sich gegen 20:20 Uhr aus Richtung Rohr im Kremstal ein Pkw viel zu schnell im Ortsgebiet näherte, wollten die Beamten das Fahrzeug anhalten. Der vorerst noch unbekannte Lenker missachtete die deutlichen Anhaltezeichen, beschleunigte und fuhr auf der B139 Richtung Neuhofen an der Krems davon. Die Polizisten nahmen sofort die Nachfahrt auf. Trotz Blaulicht und Folgetonhorn hielt der Pkw nicht an. Nach ca. vier Kilometern Nachfahrt bog der Pkw im Ortsgebiet Neuhofen an der Krems in eine Gemeindestraße ab und fuhr in eine Sackgasse. Dort hielt der Pkw an bzw. konnten die Beamten dem Pkw mit dem Streifenwagen die Weiterfahrt versperren. Sofort als die Lenkerin, eine 39-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land, die Fahrertüre geöffnet hatte, begann sie mit den Beamten zu schreien und legte ein äußert unhöfliches, beleidigendes und aggressives Verhalten an den Tag. Da sie stark nach Alkohol roch und gerötete Augen hatte, wurde sie vor Ort zum Alkomattest aufgefordert. Sowohl der Alkovortest als auch der Alkomattest wurden verweigert. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden abgenommen. Eine ausgestellte Abnahmebestätigung zerriss die 39-Jährige vor den Augen der Beamten. Die Lenkerin wurde aufgrund ihres aggressiven Verhaltens, ihrer Beleidigungen und ihres lauten Herumschreiens von den Beamten mehrfach abgemahnt und ihr wurde auch mehrfach die Festnahme angedroht. Da ihre beiden Söhne unmittelbar neben ihr standen und die Amtshandlung, speziell das höchst aggressive Verhalten ihrer Mutter, mit ansehen mussten, wurde von einer Festnahme zum Wohl der Kinder Abstand gekommen. Die 39-Jährige wird der BH Linz-Land wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Landesverkehrsabteilung OÖ: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn – Nachtrag

Die beim Unfall am 5. September 2021 tödlich verunglückte Person konnte als ein 44-jähriger bulgarischer Staatsbürger identifiziert werden, der mit einer Reisegruppe unterwegs und als abgängig gemeldet worden war.

Meldung vom 06.09.2021
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn
Ein 47-jähriger in Deutschland wohnhafter Rumäne fuhr am 5. September 2021 gegen 23:45 Uhr mit seinem Pkw auf der A1 Westautobahn Richtung Wien. Auf dem Beifahrersitz saß seine 49-jährige Gattin. Im Gemeindebereich von Schörfling, auf Höhe des Straßenkilometer 232,577, fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen als plötzlich etwas zunächst Unbekanntes gegen seine linke vordere Fahrzeugseite bzw. Windschutzscheibe krachte. Er bremste seinen erheblich beschädigten Wagen sofort ab und blieb am Pannenstreifen stehen. Aufgrund der Unfallsituation ging er von einem Wildunfall aus. Er rief die Polizei, die wenig später eintraf. Dabei bemerkten die Beamten, dass sich am linken Fahrstreifen zunächst undefinierbare Körperteile befanden. Als die Polizisten erkannten, dass es sich dabei um menschliche Überreste handelte, sperrten sie die Autobahn. Die Sperre konnte aufgrund der Aufräum- und Ermittlungsmaßnahmen erst um 9:50 Uhr wieder aufgehoben werden. Zum derzeitigen Zeitpunkt gibt es noch keine Hinweise zur Person. Die beiden Fahrzeuginsassen standen unter Schock und wurden mit der Rettung ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Bezirk Gmunden: E-Mountainbiker stürzte schwer

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 8. September 2021 mit seinem E-Mountainbike auf der Lindaustraße talwärts Richtung Stadtzentrum Bad Ischl. Im unteren Drittel des stark abfallenden Katzenbühel drehte er sich um, da er glaubte, jemand habe seinen Namen gerufen und kam dabei über den Fahrbahnrand hinaus. Dadurch verlor er die Kontrolle über das Fahrrad, streifte einen Holzpflock und stürzte kopfüber in die angrenzende Wiese. Ein bergwärts fahrender Pkw-Lenker fand den bewusstlosen Radfahrer, verständigte über Notruf die Einsatzkräfte und leistete Erste Hilfe. Der 59-Jährige kam wieder zu Bewusstsein und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl eingeliefert.

Bezirk Kirchdorf: Festnahme nach Pkw-Diebstahl

Ein 39-jähriger deutscher Staatsbürger entwendete am 8. September 2021 um die Mittagszeit einen vor einer Werkstatt im Bezirk Kirchdorf zur Reparatur abgestellten Pkw. Den dazugehörigen Autoschlüssel erlangte er, indem er in das Gebäude ging und den dort auf einem Tisch abgelegten Schlüssel widerrechtlich an sich nahm. Er fuhr dann auf die A9 Richtung Linz auf. Das Fahrzeug lief vor der Abfahrt Ried im Traunkreis heiß und blieb stehen. Seine persönlichen Sachen warf der 39-Jährige von der Autobahn auf einen Güterweg und verließ die Autobahn zu Fuß. Anschließend begab er sich zu einem Bauernhaus im Bezirk Kirchdorf, schlich sich in den Wohnbereich und stahl aus einer Jackentasche einen Fahrzeugschlüssel und eine geringe Menge Bargeld. Der Deutsche nahm den vor dem Haus abgestellten Pkw in Betrieb und flüchtete über angrenzende Wiesen Richtung B138. Als er seine persönlichen Sachen abholen wollte, sah er, dass bereits eine Polizeistreife anwesend war. So entschloss er sich in Ried im Traunkreis auf die A9 Richtung Deutschland aufzufahren. Dort wurde der Pkw von einer Streife der API Klaus wahrgenommen und angehalten. Der 39-Jährige wurde festgenommen und einem Alkotest sowie einem Drogentest unterzogen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Die verständigte Ärztin bescheinigte zudem eine Fahruntauglichkeit aufgrund von THC Konsum. Eine Lenkberechtigung besitzt der 39-Jährige nicht. Er zeigte sich geständig und wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.

Bezirk Steyr-Land: Wanderin am Schieferstein abgestürzt

Zwei 25-Jährige aus Steyr waren am 9. September 2021 gegen 10 Uhr von Losenstein kommend im Aufstieg zum Schieferstein. im Gemeindegebiet von Reichraming, am Weg zwischen Steinerner Jäger und Schieferstein, stolperte eine der beiden 25-Jährigen und stürzte ca. zehn Meter ab. Ihre Begleiterin, die unmittelbar hinter der Abgestürzten gegangen ist, setzte sofort die Rettungskette in Gang. Die Verletzte wurde von der Flugrettung Martin 3 mit einem Tau gerettet und ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht.

Bezirk Linz-Land: Radfahrer von Pkw erfasst

Eine 68-jährige Linzerin fuhr am 9. September 2021 gegen 11:50 Uhr mit ihrem Pkw in Leonding, im Ortschaftsbereich Doppl, auf der B139, Kremstal Straße von Traun kommend Richtung Linz. Im Bereich der Edtstraße beabsichtigte sie die Kreuzung geradewegs zu übersetzen. Zum gleichen Zeitpunkt lenkte ein 42-jähriger Linzer sein Fahrrad am Geh- und Radweg der Edtstaße Richtung B139. Beim Versuch die B139 auf der Radfahrüberfahrt zu überqueren, wurde er vom Fahrzeug der 68-Jährigen frontal erfasst. Er kam ca. zehn Meter entfernt auf der Straße zu liegen. Der Radfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt. Die Rettung brachte ihn ins Kepler Uniklinikum nach Linz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.