News vom 29.09.2021

Bezirk Schärding: Verkehrsunfall auf dem Schulweg

Ein 10-jähriger Schüler aus dem Bezirk Schärding fuhr am 29. September 2021 nach Schulschluss mit einem Linienbus von St. Marienkirchen bis zu einer Haltestelle in der Gemeinde Suben. Dort stieg er aus und ließ den Bus sowie einen dahinterfahrenden Pkw vorbeifahren. Anschließend lief er über die Straße und wurde dabei von einem aus Richtung Suben kommenden Pkw, gelenkt von einer 65-jährigen Frau aus dem Bezirk Schärding, trotz sofortiger Bremsung erfasst.
Der Bub wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt ins Klinikum Schärding verbracht.

Bezirk Gmunden: Bei der Müllabfuhr vom Trittbrett gerutscht

Ein 52-jähriger Fahrer eines Abfallentsorgers aus dem Bezirk Gmunden fuhr am 29. September 2021 um 10:25 Uhr mit dem Firmen-Lkw auf der Gemeindestraße „Am Bach“ in Laakirchen und überquerte dort den eingleisigen und ungeregelten Bahnübergang. Dabei rutschte ein links hinten mitfahrender 56-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Gmunden vom regennassen Trittbrett. Er stürzte einige Meter nach dem Bahnübergang auf die Straße und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Mann wurde von der Rettung ins Salzkammergut Klinikum Gmunden gebracht.

Bezirk Wels-Land: Brand auf Bauernhof

Am 29. September 2021 wurde nach 3 Uhr im Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Gemeinde Pennewang ein Brand entdeckt, welcher im Bereich des Hackschnitzelbunkers seinen Ausgang genommen haben dürfte. Durch das Feuer wurde das Nebengebäude stark in Mitleidenschaft gezogen, eine Ausbreitung auf die angrenzende Maschinenhalle konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.
Beim Brand standen neben der Polizei neun Feuerwehren und das Rote Kreuz im Einsatz. Schadenshöhe und Brandursache stehen derzeit noch nicht fest, es wurde niemand verletzt.

Bezirk Gmunden: Aggressiven Beifahrer festgenommen

Gmundner Polizisten hielten am 28. September 2021 gegen 19:55 Uhr einen Fahrzeuglenker zu einer Verkehrskontrolle an, bei der der 31-jährige amtsbekannte Beifahrer aus dem Bezirk Gmunden unvermittelt aus dem Fahrzeug ausstieg und ansatzlos begann, die Beamten zu beschimpfen und der Schikane zu bezichtigen. Der Mann beruhigte sich trotz mehrmaliger Abmahnungen und Androhung der Festnahme nicht, weshalb er unter Anwendung von Körperkraft festgenommen wurde.
Der Verdächtige wurde zur Polizeiinspektion Gmunden verbracht, wo er sich beruhigte. Die Festnahme wurde aufgehoben.

Bezirk Vöcklabruck: Alkolenker mit 2,66 Promille

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 29. September 2021 gegen 0:35 Uhr mit seinem Pkw auf der B151 von Unterach kommend in Richtung Loibichl. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Gemeindegebiet von Unterach mit dem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab, rammte einen Straßenleitpflock und schlitterte etwa 80 Meter den Straßengraben entlang. Dabei überschlug sich der Pkw zumindest einmal und landete auf der Fahrerseite liegend im wasserführenden Roidergraben. Der Lenker konnte noch selbst aus dem Fahrzeug aussteigen und versuchte leicht verletzt zu Fuß die Unfallstelle zu verlassen. Anrückende Mitglieder der Feuerwehr entdeckten ihn und verständigten die Polizei. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,66 Promille Alkoholgehalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.