Rotkreuz-Wunschmobil erfüllte Münzkirchnerin einen Herzenswunsch

„Es war wirklich schön!“ Rotkreuz-Wunschmobil erfüllte den Herzenswunsch von Maria K.

Noch einmal das Flair der Mozartstadt erleben und Salzburger Nockerl genießen, durfte Maria K. aus Münzkirchen (Bez. Schärding). Das Team des Rotkreuz-Wunschmobils erfüllte der 63-Jährigen diesen Herzenswunsch unter Begleitung ihrer Angehörigen. Das OÖ. Rote Kreuz bereitet damit Menschen in ihrer letzten Lebensphase eine Freude.

Maria K. ist schwerkrank. Sie hat ihr Schicksal angenommen und will die verbleibende Zeit auf Erden genießen. Einen besonderen Tag erlebte die 63-Jährige aus Münzkirchen bei ihrer Fahrt mit dem Wunschmobil. Zuerst ging es zum Frühstücken ins Schloss Mattsee und anschließend zu einer Stadttour durch Salzburg. Der traumhafte Ausblick von der Festung Hohensalzburg, ein Spaziergang durch die barocken Straßen der Landeshauptstadt und eine Portion Salzburger Nockerl gehörten an diesem Tag selbstverständlich dazu. „Es war wirklich schön“, sagt Maria, die mit ihren Angehörigen sowie dem Wunschmobil-Team einen ganz besonderen Tag verbrachte. Viele Menschen in Marias Situation haben ähnliche Wünsche. Die meisten von ihnen aber geben sie nicht preis. Sie glauben, dass sie nicht mehr mobil genug sind oder ihre finanziellen Mittel nicht dafür ausreichen.

Menschen Halt geben und ihnen bis zum Schluss ein erfülltes Leben ermöglichen

„Mit dem Rotkreuz-Wunschmobil will das OÖ. Rote Kreuz Menschen in ihrer letzten Lebensphase besondere Herzenswünsche erfüllen“, sagt OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Aichinger Walter. Ein kompetentes Team realisiert ganz persönliche Tagesreisen. Beispiele dafür sind der Besuch von Veranstaltungen, Verwandten und Freunden, Sport-Events oder Ausflüge in die Natur. Ein speziell dafür ausgestatteter Rettungswagen bringt die Personen an ihr Ziel.

Wir erfüllen Wünsche – freiwillig!

„Wir laden Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörige ein, ihren Wunsch bei uns zu deponieren“, so Aichinger. „Ist dieser Wunsch durchführbar, wird er durch unsere freiwilligen Mitarbeiter zeitnahe verwirklicht.“ Sie stehen helfend zur Seite, vermitteln Geborgenheit und begleiten Menschen auf dem Weg zu ihrem Herzenswunsch. Finanziert wird das Rotkreuz-Wunschmobil durch Spenden. Auf der Online-Spendenplattform www.mein-roteskreuz.at können potentielle Förderer die Idee des Rotkreuz-Wunschmobils unterstützen. Wünsche sind ausdrücklich willkommen und werden jederzeit unter wunschmobil@o.roteskreuz.at oder 0732/7644-522 entgegengenommen.

Herzenswünsche – was kann das Rotkreuz-Wunschmobil beispielsweise erfüllen

Das Rotkreuz-Wunschmobil bringt Menschen

  • an Orte, wo sie früher einmal Urlaub gemacht haben
  • zu einem besonderen Menschen, den sie noch einmal sehen wollen
  • ins Kino, Theater oder zu einem Konzert ihres Lieblingsmusikers
  • zum Frühschoppen der Blasmusik
  • an einen See, wo sie vielleicht auch noch einmal mit dem Schiff fahren können
  • einfach an einen besonderen Ort ihrer Wahl, den sie besuchen möchten.

Spendenkonto:
IBAN: AT36 2032 0012 0075 0122 – Kennwort: „Wunschmobil“

 

Einen unvergesslichen Tag in Salzburg und Mattsee verbrachten Maria K. und ihre Angehörigen. Credit: OÖRK/Simharl

Mit dem Rotkreuz-Wunschmobil erfüllt das OÖ. Rote Kreuz Herzenswünsche von Menschen in ihrer letzten Lebensphase.  Credit: OÖRK/Celik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.