Schärding und Neuhaus leuchten wieder

Am vergangenen Freitag sind in der Barockstadt Schärding und ihrer bayerischen Nachbargemeinde Neuhaus am Inn wieder die Lichter angegangen und werden bis 14. Jänner 2018 dunkle Winternächte zum Strahlen bringen.

LICHT_Logo 17_18

Die Lichtinstallationen auf den Wahrzeichen, Gebäuden und Plätzen verwandeln die beiden Nachbarorte in eine große Bühne.

Die weihnachtliche Stadtplatz-Show, lädt  jeweils donnerstags, freitags, samstags und sonntags um 18 Uhr, 19 Uhr und 20 Uhr stimmungsvoll auf das bevorstehende Fest ein.

Lichtspiele17_Eröffnungstag (19) Lichtspiele17_Eröffnungstag (17)

Auch der Lichtspiele-Rundweg, der täglich von 17 bis 23 Uhr beleuchtet wird und mit facettenreichen Lichtinstallationen überrascht, ist einen winterlichen Fußmarsch wert.

Insgesamt sind am beliebten Lichtspiele-Rundweg 17 Leuchtpunkte – darunter einige Neuerungen – zu entdecken.

Der im Vorjahr so beliebte Bogen wurde heuer ersetzt durch den leuchtend blauen Innschiffer „Flößer Karli“ und der stammt aus der kreativen Werkstatt des Neuhauser Unternehmers Kurt Bouda.

Lichtspiele_Rundweg 2017 (37)

Im Jahnpark ist ein Sternenmeer zum Greifen nahe oder der bei Kids heiß begehrte Zauberteppich an der Innpromenade überrascht heuer mit bekannten Märchenmotiven.

Lichtspiele_Rundweg 2017 (1) Lichtspiele_Rundweg 2017 (6) Lichtspiele_Rundweg 2017 (31) Lichtspiele_Rundweg 2017 (44)

Fotos: H. Berndorfer

Mit der Umsetzung wurde der Schärdinger Licht- und Tontechniker Johannes Itzinger beauftragt. Ihm zur Seite steht ein Projektteam mit Vertretern von Stadtgemeinde, Schärding Tourismus und Schärding innovativ. Die Projektanten erwarten sich von den aufwendigen Lichtspielen Frequenzschübe in der kalten Jahreszeit, wie Tourismuschefin Bettina Berndorfer berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.