Scharfe Kontrollen gegen zu hohen Motorradlärm

LR Steinkellner kündigt scharfe Kontrollen gegen zu hohen Motorradlärm an.

„Wir werden konsequent gegen diejenigen Krachmacher vorgehen, welche Ihre Motorräder illegal manipulieren“, so Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Die Polizei in Oberösterreich will mit gezielten Schwerpunktkontrollen dem überhöhten Lärm bei Motorrädern entgegenwirken.

Auf beliebten Streckenabschnitten werden ab Saisonbeginn vermehrt Lärmmessungen stattfinden. Technisch veränderte und modifizierte Bikes stellen oftmals ein Sicherheitsrisiko dar und überschreiten die im Typenschein vermerkten Lautstärken um ein vielfaches.

Abnahme der Kennzeichentafeln und Strafen drohen bei technisch unzulässigen Veränderungen.

„Lärmende Motorradfahrer nehmen es häufig auch mit den anderen Verkehrsregeln nicht so genau“, sagt Oberst Klaus Scherleitner, der Leiter der Landesverkehrsabteilung der OÖ Polizei.

Je nach Ausmaß des Vorschriftenverstoßes werden von der Polizei Strafen verhängt.

In der vergangenen Motorradsaison wurden 288 Messungen durchgeführt. 193 Anzeigen wurden daraufhin erstattet und 72 Fahrzeugen wurde die Kennzeichentafel abgenommen.

„Mit einer rücksichtsvollen Fahrweise wird nicht nur die Verkehrssicherheit gesteigert, sondern auch dazu beigetragen, unnötigen Lärm zu vermeiden“, motiviert Steinkellner abschließend.

Ein Gedanke zu „Scharfe Kontrollen gegen zu hohen Motorradlärm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.