Schwerer Autounfall endete glimpflich 

Bezirk Braunau am Inn

Riesiges Glück hatte am 23. März 2018 eine 21-jährige Autofahrerin aus Lochen. Sie war gegen 21:15 Uhr mit ihrem Auto im Gemeindegebiet Lengau auf dem Güterweg Intenham Richtung Lochen unterwegs.

In einem Waldstück wich sie einem querenden Reh aus. Dabei kam in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte unmittelbar neben der Straße gegen zwei Bäume.

Der Anprall war so heftig, dass der gesamte Motor aus dem Fahrzeug gerissen und ca. sieben Meter weit in den Wald weggeschleudert wurde.

Die junge Frau konnte selbständig das völlig zertrümmerte Wrack verlassen und hatte offensichtlich nur leichte Verletzungen erlitten.

Sie wurde zur Beobachtung in das Krankenhaus nach Braunau am Inn eingeliefert. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.