Slowakischer Kraftfahrer hatte 2,40 Promille

Bezirk Braunau am Inn

Slowakischer Kraftfahrer hatte 2,40 Promille

Am 5. April 2018 gegen 16:30 Uhr zeigten Mitarbeiter einer Firma in Ranshofen an, dass sich am Werksgelände ein betrunkener Lkw-Fahrer aufhalte, der wieder fahren möchte.

Daraufhin wurde der Kraftfahrer von Polizeibeamten kontrolliert. Dieser konnte und wollte sich zunächst nicht ausweisen. Die Polizisten durchsuchten daraufhin das Führerhaus des Lkw nach Dokumenten.

Dort wurden mehrere leere Bierflaschen und eine zerbrochene Seitenscheibe vorgefunden. Der Mann gab an, dass ihm diese in Italien eingeschlagen worden sei.

Letztendlich konnte der Lenker mittels seiner Fahrerkarte identifiziert werden. Der 33-Jährige aus der Slowakei erklärte, dass er zuvor auf einer Tankstelle mehrere Biere getrunken hatte und anschließend auf das Werksgelände gefahren sei.

Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,40 Promille. Ihm wurde der Schlüssel abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn wurde auch eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.