Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis unter neuer Leitung

Feierliche Amtseinführung des neuen Leiters Mag. Alois Ebner

Seit heute steht die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis offiziell unter neuer Leitung. Mag. Alois Ebner wurde von Justizministerin Dr. Alma Zadić feierlich in das Amt des Leiters der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis eingeführt. Er folgt damit Dr. Ernestine Heger, die im Zuge der Veranstaltung feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde, nach.

Ebner begann seine Justizkarriere im Jahr 1997 als Richter des Landesgerichtes Innsbruck und wurde 1998 zum Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis ernannt. Seit Juli 2010 fungierte er dort als Erster Staatsanwalt und Mediensprecher der Behörde. Mit 1. Dezember letzten Jahres übernahm er nun schließlich die Leitung der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis.

Im Zuge der Amtseinführung bedankte sich die Justizministerin auch bei der ehemaligen Leiterin der Staatsanwaltschaft Ried, Dr. Ernestine Heger, für ihr unermüdliches und jahrzehntelanges Engagement im Justizdienst und überreichte ihr das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

„Eine bürgernahe, verständliche und menschenrechtsorientierte Justiz ist das Ziel, das nur gemeinsam erreicht werden kann“ betont die Justizministerin.

Bei der Feierlichkeit, die musikalisch vom Streichensemble des Brucknerbundes Ried begleitet wurde, gratulierten neben Bundesministerin Zadić und Dr. Friedrich Hintersteiniger, Leiter der Oberstaatsanwaltschaft Linz, auch Amtsdirektor Hofrat Gerhard Scheucher, Vorsitzender des Zentralausschusses, Mag. Christian Hubmer, Vizepräsident der Vereinigung österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Christine Haberlander und Bürgermeister Albert Ortig ganz herzlich zur Amtseinführung und verabschiedeten Dr. Heger in den wohlverdienten Ruhestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.