Zeuge fotografierte Diebe – Beute wieder ausgeladen

Bezirk Braunau am Inn

Am 17. April 2018 gegen 17:15 Uhr beobachtete ein 50-Jähriger aus Schalchen während der Fahrt auf der B147 Richtung Munderfing auf Höhe der Ortschaft Heiligenstatt wie zwei Männer eine Asphaltschneidemaschine, welche neben der Fahrbahn abgestellt war, in einen Kleintransporter mit bulgarischen Kennzeichen luden.

Aufgrund seiner Wahrnehmung hielt der Zeuge mit seinem Pkw an und fotografierte das Fahrzeug noch am Tatort bzw. unmittelbar nachdem die Täter Richtung Munderfing losgefahren waren. In weiterer Folge fuhr der 50-Jährige sofort zur Polizeiinspektion Friedburg um die Anzeige zu erstatten.
Vermutlich aufgrund des Umstandes, dass die beiden Beschuldigten bemerkt haben, dass sie vom Zeugen fotografiert wurden, luden sie das Diebesgut im Wert von ca. 7.000 Euro nach etwa einem Kilometer Fahrstrecke wieder aus und fuhren dem Zeugen hinterher.

Als dieser bei der Polizeiinspektion Friedburg anhielt und Anzeige erstattete, parkten auch die beiden Diebe im Alter von 37 und 42 Jahren ihren Kleinbus ein. Noch während des Einparkvorganges konnten die Verdächtigen vorläufig in Verwahrung genommen worden.

Nach Abschluss der Erhebungen wurden die beiden Bulgaren auf freiem Fuß angezeigt. Beide Beschuldigte verantworteten sich damit, dass sie die Asphaltschneidemaschine als Schrott mit geringem Wert angesehen und deshalb mitgenommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.