Danke-Tag für Arbeit in der Altenbetreuung und –pflege und Sinnstifter¬-Award

Am Freitag, 16. November 2018, fand in Wels der Danke-Tag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenpflege statt. Rund 1.000 Beschäftigte aus den Oö. Alten- und Pflegeheimen folgten der Einladung der ARGE Altenheime und des Sozialressorts des Landes, um ein abwechslungsreiches Abendprogramm zu erleben.

Für besondere Leistungen in der Altenarbeit wurde der Sinnstifter-Award in sieben Kategorien vergeben. Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, für den Bereich der Altenbetreuung und  -pflege verantwortlich, nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Mitarbeiter/innen  für die Arbeit im Dienste der betreuungsbedürftigen Menschen zu bedanken.

In den letzten Monaten konnten Mitarbeiter/innen, Bewohner und Angehörige besonders engagierte Personen aus Altenbetreuungseinrichtungen für den „Sinnstifter-Award“ nominieren. Eine Jury wählte besonders vorbildhafte Leistungen aus. Am Danke-Tag wurden diese Mitarbeiter/innen vor den Vorhang geholt, um sie mit dem Preis auszuzeichnen und ihnen stellvertretend für die 10.000 Beschäftigten in der Altenbetreuung „Danke“ zu sagen.

Gemeinsam mit Martin König, Geschäftsführer der SoNe Netzwerk GmbH und Bernhard Harteier, Obmann der ARGE Altenheime, überreichte Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer die Preise und nutzte die Gelegenheit, um allen Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern ihre Wertschätzung zu vermitteln. LRin Birgit Gerstorfer bedankte sich für die schwierige Arbeit, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenbetreuung tagtäglich erbringen: „Eine für unsere Gesellschaft unverzichtbare Aufgabe, die den betreuungsbedürftigen Personen ein Altern in Würde ermöglicht. Es wird immer schwieriger genügend Pflegepersonal für die Altenarbeit zu gewinnen. Deshalb ist es umso wichtiger, die unschätzbare Bedeutung der Pflegeberufe und diesen oftmals sehr „sinnstiftenden“ Tätigkeiten zu unterstreichen“, sagt Gerstorfer.

Liste der erstplatzierten Preisträger/innen:

Freiwillige

Margarethe Wiesbauer, Bezirksalten- und Pflegeheim Obernberg

Sie wird als große Unterstützung für das Pflegeteam wahrgenommen, sowohl durch  Besuchsdienste als auch durch die Begleitung von Bewohner/innen auf dem letzten Weg. Im BAPH Obernberg ist Frau Margarete Wiesbauer nicht wegzudenken, die pensionierte HS-Lehrerein verleiht mit ihrer positiven Einstellung zum Leben, ihren Erzählungen und ihrer Ruhe beim Zuhören dem Begriff „Freiwilligenarbeit“ eine besondere Bedeutung.

Foto: Land OÖ

Einzelpersonen:

Karin Fellinger Verwaltungsassistentin, Bezirksalten- und Pflegeheim Kirchdorf

Als „gute Seele des Hauses“ ist sie seit vielen Jahren Anlaufstelle für Bewohner/innen, Mitarbeiter/innen und Angehörige im BAPH Kirchdorf. Karin Fellinger stellt ihr organisatorisches Talent und ihre Kompetenz mit Herz und Hirn in den Dienst des Hauses und hat stets ein offenes Ohr für alle Anliegen. Ihr Engagement geht weit über ihre Aufgaben hinaus, auch der Humor kommt niemals zu kurz!

 

Mitarbeiter/innen als Team:

Aktivteam Seniorenwohnhaus Schloss Hall, Seniorenwohnhaus Schloss Hall – Bad Hall

Das Aktivteam des Caritas Seniorenwohnhauses Schloss Hall in Bad Hall stellt auf ganz besondere Weise die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner/innen in den Vordergrund. Maßgeblich kümmert sich Frau Andrea Kaltenböck, die Leiterin des Aktivteams  um die Erfüllung von Herzenswünschen. Das Glück in den Gesichtern der Bewohnerinnen ist für sie die schönste Belohnung.

 

Führungskraft

Brigitte Weich, Leiterin des Betreuungs- u. Pflegedienstes, Bezirksalten- und Pflegeheim Eferding

Ein besonderes Gespür für Menschen, hohe soziale Kompetenz, klare Sprache und bemerkenswertes Talent zur Führung von Menschen bescheinigen Mitarbeiter/innen des BAPH Eferding ihrer Leitung des Betreuungs- und Pflegedienstes Brigitte Weich. Ihr motivierender und und unterstützender Führungsstil wird von den Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Hauses sowie vom Heimleiter sehr geschätzt.

 

Ausbildung in der Altenarbeit

Lehrgang FSB „A“  AN9 – Projekt Seniorenolympiade, Altenbetreuungsschule des Landes OÖ Andorf, Fachsozialbetreuer des Lehrganges AN9

Wenn sich ein gesamter Ausbildungslehrgang entscheidet, mit einem gemeinsamen Fachprojekt etwas Großes auf die Beine zu stellen, erfordert dies einen erheblichen Einsatz von allen Beteiligten. Sowohl den Auszubildenden als auch den begleitenden Lehrpersonen der ABS Andorf, Lehrgang AN9, ist mit der Seniorenolympiade mit dem Titel „Olympia – ein Teil von etwas Großem“ im BAPH Esternberg eine tolle Veranstaltung mit nachhaltiger Wirkung gelungen.

 

Projekt aus dem Heimalltag

Projekt „Seniorenzentrum Pichling bewegt“, Seniorenzentrum Pichling

Die Teilnahme von Bewohnerinnen eines Seniorenzentrums an einer Laufveranstaltung, dem Frauenlauf Linz 2018 rund um den Pichlingersee,  ist alles andere als alltäglich. Mit Unterstützung von Mitarbeiter/innen des Seniorenzentrums Pichling ist es Frau Susanne Hochstöger und ihrem Team gelungen, dies mit dem Projekt „Seniorenzentrum Pichling bewegt“ in die Tat umzusetzen und auch für die Zukunft im Heim zu verankern.

 

Foto aus dem Heimalltag

Innige Freundschaft, Seniorenbetreuung Haus Noitzmühle – Wels

Nichts könnte das Glück einer langjährigen tragenden Freundschaft besser ausdrücken als das Bild, welches von der Seniorenbetreuung Haus Loitzmühle in Wels zur Verfügung gestellt wurde. Die Mitarbeiter/innen unterstützen die gelmäßigen Treffen der Damen und erfreuen sich an deren Strahlen.

„Jung und Alt“   

Projekt Neue Mittelschule Sierning“, Bezirksalten- und Pflegeheim Sierning

Dynamik und Lebensfreude vermittelt das Foto, auf welchem von einer Schülerin der Neuen Mittelschule Sierning im Rahmen eines Projektes – Jung und Alt – eine besondere Situation eingefangen wurde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.