Ein Ereignis, an das wir uns lange erinnern werden.

Ein beeindruckendes Naturschauspiel war gestern die längste totale Mondfinsternis dieses Jahrhunderts.

Gleich zwei seltene astronomische Ereignisse konnten beobachtet werden. Einerseits die mit einer Dauer von einer Stunde und 43 Minuten längste Mondfinsternis und andererseits der besonders nahe Mars.

Was passiert bei einer Mondfinsternis?

Zu einer Mondfinsternis kommt es nur bei Vollmond, wenn Sonne, Erde und Mond auf einer Linie liegen. Der Mond taucht dabei völlig in den Schatten, den die von der Sonne angestrahlte Erde in den Weltraum wirft.

Begonnen hat das atemberaubende Ereignis um 21.30 Uhr  und war vielerorts gut zu sehen.

Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.