FACC organisiert Hilfslieferung in die Ukraine

FACC organisiert Hilfslieferung in die Ukraine!

Zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine haben FACC Mitarbeiter in nur zwei Tagen Güter mit einem Ladevolumen von 40 Tonnen als humanitäre Hilfe gespendet und per LKW in die Ukraine gebracht. © FACC – Rambossek

Als Sofortmaßnahme zur Unterstützung notleidender Menschen in der Ukraine hat die FACC AG einen Transport von Hilfsgütern in die Ukraine organisiert. In Zusammenarbeit mit ukrainischen Organisationen sammelten FACC MitarbeiterInnen warme Kleidung, Decken, Hygieneartikel und Lebensmittel, die direkt der Bevölkerung vor Ort zugutekommen.

Geschwindigkeit war bei dieser Spendenaktion das Maß aller Dinge. In nur zwei Tagen sammelten die rund 3.000 FACC Mitarbeiter Hilfsgüter mit einem Ladevolumen von 40 Tonnen, die in Ried im Innkreis verladen und per Spedition zu einem Verteilerzentrum an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht wurden. Dass der interne Spendenaufruf so große Resonanz hatte, zeugt auch von der großen Betroffenheit der FACC Belegschaft über den aktuellen Konflikt. Möglich wurde die spontane Spendenaktion vor allem auch durch die Logistikexperten der FACC. In Kisten, die normalerweise Hightech Teile für die Luftfahrt transportieren, wurden die Hilfsgüter platzsparend sortiert und verstaut. Zusätzlich wurde ein FACC LKW nach Wien entsandt, der in Wien gesammelte Spenden ebenfalls in die Ukraine transportierte.

Die Situation vor Ort in der Ukraine und das menschliche Leid dort macht uns alle betroffen. Uns allen war es wichtig, in dieser Situation einen Beitrag zu leisten“, so Robert Machtlinger, CEO der FACC AG.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.