Hohe Auszeichnung für langjährige Jäger

Am Samstag, 10.02.2018 fand im „Keine Sorgen Saal“ in Ried im Innkreis der alljährliche Bezirksjägertag statt. Anlässlich dieser Veranstaltung wurden zahlreiche Jägerinnen und Jäger für ihre Verdienste rund um das Jagen und Hegen ausgezeichnet.

Die Ehrungen wurden von Landesjägermeister Ökonomierat Sepp Brandmayr verliehen. Auch aus der Hohenzeller Jagdgesellschaft waren in diesem Jahr drei langjährige Jäger unter den Geehrten.

So erhielt Johann Reisegger für seine 50-jährige Tätigkeit als Jäger den sogenannten „goldenen Bruch“. Johann Pramendorfer und Martin Freund erhielten vom Oberösterreichischen Landesjagdverband das Ehrenzeichen für beeindruckende 60 Jahre Jagdausübung.

Der Hohenzeller Jagdleiter, Günter Kettl, und Bürgermeister Thomas Priewasser, gratulierten sehr herzlich zu diesen hohen Auszeichnungen und bedankten sich auf diesem Weg für die langjährigen Dienste in der Hohenzeller Jagdgesellschaft.

Ehrung in der Jagdgesellschaft Hohenzell - 10.02.2018[1]

Foto: Gemeinde Hohenzell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.