Jugendrotkreuz hieß Bienen mit Fest willkommen

Jugendrotkreuz hieß Bienen mit Fest willkommen

Seit Ende April wohnen rund 60.000 Bienen an der Ortsstelle Ried. Am 20. Mai veranstaltete das Jugendrotkreuz (JRK) ein Bienenfest für JRK-Kinder und Jugendliche, deren Eltern und Freunde.

An fünf verschiedenen Stationen sammelten die JRK-Kinder und Jugendliche Stempel für ihren Bienenpass und erhielten ein kleines Geschenk. Unter anderem mussten sie an den Stationen Wabentempelthüpfen, ein Bienenquiz lösen und Erste Hilfe bei einem Bienenstich leisten. Außerdem gab es zwei Bastelstationen an denen die Kinder und Jugendlichen Bienenwachstücher machten und eine Biene aus Hexentreppen bastelten.

Im Anschluss wurden die beiden Bienenköniginnen feierlich getauft. Bereits im Vorhinein konnten die Kinder Namen vorschlagen, die dann von einer Fachjury ausgewählt wurden. Valerie und Hildegard sorgen mit ihren Völkern nun dafür, dass es im Herbst leckeren Honig gibt. Nach einer selbstgemachten Stärkung erfuhren die Gäste Wissenswertes über die Bienen und deren Stöcke von Imker Max. „Es war ein sehr gelungener Nachmittag mit den Kindern und Jugendlichen aus dem Bezirk Ried sowie ihren Eltern. Durch die Mischung aus Spiel, Spaß und dem lehrreichen Vortrag von Imker Max war es ein sehr abwechslungsreiches Programm“, fasst die Rieder Bezirksjugendkoordinatorin Kerstin Barbaric zusammen.

Lust mit zu machen?

Wer Interesse hat beim Jugendrotkreuz mitzumachen, kann sich unter 0664/88581498 oder ri-jugend@o.roteskreuz.at melden. Die Gruppenstunden finden samstags an allen drei Ortsstellen (Ried, Mettmach und Obernberg) statt. Kinder ab sechs Jahren sind jederzeit zu einer Schnupperstunde eingeladen.

Foto:@Rotes Kreuz Ried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.