Küchenbrand

Bezirk Braunau am Inn

In der Küche eines Einfamilienhauses in St. Peter am Hart brach am 12. Oktober 2017, um 16:00 Uhr ein Brand aus. Der Hausbesitzer hielt sich zum Ausbruchzeitpunkt nicht im Haus auf. Er hatte kurz zuvor Lebensmittel in der Küche abgestellt. Dabei dürfte er unabsichtlich und unbemerkt eine Platte des Elektroherdes durch Körperkontakt eingeschaltet haben. Dadurch gerieten mehrere auf dem E-Herd abgestellte Gegenstände in Brand. Die FF St. Peter am Hart war mit 22 Mann im Einsatz und konnte den Brand rasch löschen. Ein Teil der Kücheneinrichtung wurde durch den Brand zerstört und durch die Rußentwicklung angrenzende Räume beeinträchtigt. Fremdverschulden ist auszuschließen. Personen oder Nachbarobjekte waren nicht gefährdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.