Kurznachrichten Oberösterreich 04.04.2018

Kurznachrichten Oberösterreich 04.04.2018

Bezirk Ried im Innkreis – Pferdestallbrand in Lambrechten

Am 4. April 2018 brach gegen 8:45 Uhr aus bisher unbekannter Ursache in einem Pferdestall in Lambrechten ein Brand aus. Aufgrund der raschen Brandausbreitung wurde die gesamte Halle zerstört. Die Erhebungen wurden in den Vormittagsstunden durch das Landeskriminalamt Oberösterreich (Brandermittlung) übernommen. Die Brandursachenermittlung wurde in Zusammenarbeit mit einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich, sowie dem Bezirksbrandermittler des Bezirkes Ried im Innkreis durchgeführt. Bei den Ermittlungen zur Brandursache konnten derzeit keine Hinweise auf eine technische Ursache gefunden werden. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Weitere polizeiliche Erhebungen sind noch erforderlich. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Die eingestellten Pferde konnten von der Besitzerin noch rechtzeitig gerettet werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.

Fotos FF Taiskirchen und FF Ried

Bezirk Steyr Land – Bei Gartenarbeiten mehrere Meter abgestürzt

Ein 79-jähriger Pensionist aus St. Ulrich bei Steyr war am 4. April 2018 nachmittags mit Heckselarbeiten in der Nähe seines Hauses beschäftigt. Dabei verarbeitete er Kleinholz des Holzbewuchses der nahen Ennsböschung und zerkleinerte das Holz in einem Elektrohecksler. Er dürfte beim Holzsammeln im Bereich der Kante zur Ennsböschung ausgerutscht sein und stürzte ca. 15 bis 20 Meter die steile Böschung Richtung Ennsfluß hinunter. Seine Gattin hielt gegen 14:45 Uhr Nachschau. Da sie ihn nicht fand, suchte sie bei der Böschung und fand ihn inmitten der steilen Böschung um Hilfe schreiend. Etwa gleichzeitig erstattete eine bisher unbekannte Autofahrerin bei der Polizei Anzeige über diesen Vorfall. Sie dürfte den Unfall von der gegenüberliegenden Seite des Ennsflusses gesehen haben. Beim Eintreffen der Polizei sicherten die Gattin und ein Nachbar den Mann mit einem Seil. Die Polizisten entschlossen sich, den Mann vom Wasser aus zu retten und holten dazu die FF Garsten zu Hilfe. Mit einem Boot konnten sie den Mann aus seiner unglücklichen Lage befreien. Weiters im Einsatz waren auch die FF St. Ulrich, die FF Kleinraming und die FF Ebersegg. Er wurde nach der Rettung versorgt und in das LKH Steyr gebracht.

 

Stadt Linz – Spendenbetrug 

Zwei Frauen aus Rumänien gingen am 4. April 2018 mit einer Sammelliste in Linz von Haus zu Haus und sammelten Spenden für Taubstumme, Menschen mit Beeinträchtigungen und Kinder. Gegen 12:30 Uhr wurden die beiden Frauen von Polizisten angehalten. Dabei warf eine Frau die Sammelliste auf den Boden und ging weiter. Bei der anschließenden Kontrolle konnten rund 160 Euro gefunden und sichergestellt werden. Laut Sammelliste müssten 320 Euro eingenommen worden sein. Sie wurden zur Polizeiinspektion Kaarstraße mitgenommen und einvernommen. Die beiden Frauen, im Alter von 20 und 34 Jahren werden angezeigt.

 

Bezirk Steyr Land – Schwerer Motorradunfall – Lenker schwer verletzt 

Beim versuchten Überholen eines unbekannten Lkw auf der B 115 in Großraming stieß der 22-jährige Motorradfahrer aus Wels mit seinem Motorrad gegen einen entgegenkommenden Transporter. Dieser wurde von einem 47-Jährigen aus Losenstein gelenkt. Der 22-Jährige erlitt bei dem Zusammenprall schwerste Hand- und Fußverletzungen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Steyr geflogen. Sein Motorrad wurde in drei Teile zerrissen. Der 47-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde mit der Rettung in das LKH Steyr gebracht. Die B 115 war bis 12:55 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

 

Bezirk Urfahr Umgebung – Frontalzusammenstoß in Innertreffling 

Ein 83-jähriger Autofahrer aus Mittertreffling war am 4. April 2018 mit seinem Auto auf der Prager Bundesstraße (B 125) Richtung Mittertreffling unterwegs. In einer Rechtskurve im Ortschaftsbereich Innertreffling kam er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 73-Jährigen aus Steyregg. Der 83-Jährige wurde im Auto eingeklemmt und musste von der FF Treffling aus dem Wrack befreit werden. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte und durch das Einsatzteam des C 10 wurde der schwer verletzte Lenker mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz geflogen. Der 73-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Die Prager Bundesstraße war bis 8:45 Uhr total gesperrt.

 

Bezirk Linz Land – Autofahrerin bei Unfall verletzt 

Am 4. April 2018 fuhr eine 52-jährige Autofahrerin aus Enns gegen 5:50 Uhr im Gemeindegebiet von Kronstorf-Thaling auf der L 571 in Fahrtrichtung Steyr. Aus unbekannten Gründen geriet sie mit ihrem Pkw auf das Straßenbankett, verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. In dem angrenzenden Feld überschlug es den Pkw und kam total beschädigt auf den Rädern zum Stehen. Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten unverzüglich Erste Hilfe. Die Lenkerin war ansprechbar und wurde von der Rettung in das Kepler Universitätsklinikum, Med Campus III gebracht. Die 52-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt.

 

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich – Geisterfahrer auf der Westautobahn 

Am 3. April 2018 führte eine Polizeistreife der Autobahnpolizeiinspektion Seewalchen bei der Autobahnausfahrt Oberwang Kontrollen durch. Plötzlich hörten sie im Radio in ihrem Bereich eine Geisterfahrerwarnung zwischen Thalgau und Mondsee. Sie brachen sofort die Kontrollen ab und fuhren auf die A1 auf. Gleich darauf war bereits das Blaulicht zweier Salzburger Polizeidienstfahrzeuge sichtbar. Diese standen vor und hinter einem Wohnmobil bei der Zufahrt zu einem gesperrten Parkplatz (Mondsee). Am Wohnmobil waren keine Kennzeichentafeln angebracht, nur an der Heckscheibe klebte ein Kartonstück mit Aufschrift „Wechselkennzeichen S-…“. Die 77-jährige Lenkerin aus Salzburg erwies sich als sehr verwirrt. Sie hatte gar nicht bemerkt, dass sie auf der Autobahn fuhr. Sie war der Meinung, dass die Fahrzeuglenker, die sie angeblinkt und angehupt hatten, sehr unfreundlich seien. Sie gab an, nur kurz zur Bank gefahren zu sein und in wenigen Metern wieder in Ungarn zu sein. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihr Hund wurde von der Tierrettung abgeholt.

 

Bezirk Kirchdorf an der Krems – Fahrzeug überschlug sich mehrmals – Lenker schwer verletzt 

Ein 27-jähriger Mann aus Roßleithen war am 3. April 2018 gegen 21:45 Uhr mit seinem Pkw auf der B 138 in Richtung Windischgarsten unterwegs. Im Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn kam er aus ungeklärter Ursache rechts von der Straße ab, rammte zunächst ein Brückengeländer und anschließend einen Telefonmasten. Das Fahrzeug überschlug sich mehrmals und kam schließlich auf der Bundesstraße zum Stillstand. Der Lenker wurde aus dem Auto in die angrenzende Wiese geschleudert. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Klinikum Wels-Grieskirchen geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

LPD OÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.