Mann bedrohte 17 jährigen mit einer Waffenattrappe

Bezirk Braunau am Inn

Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn bedrohte am 18. Juli 2018 gegen 22:30 Uhr auf einem Parkplatz in Braunau am Inn einen 17-jährigen Burschen, nach einer vorangegangen Diskussion über die Müllentsorgung, mit einem Revolver.

Dem Burschen gelang es den alkoholisierten 54-Jährigen die Waffe zu entreißen und diese vorübergehend in seinem Auto zu verwahren. Beim Eintreffen der Polizei ließ sich der 54-Jährige widerstandslos festnehmen.

Ein durchgeführter Alkotest verlief mit einem Wert von rund 1,8 Promille positiv. Im Zuge der Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass es sich bei dem Revolver, der täuschend echt wirkte, lediglich um eine dekorative Waffe handelte.

Weiters führte er eine nicht funktionsfähige Gas- und Signalpistole, einen Pfefferspray und Handschellen bei sich. Laut eigenen Angaben fühle er sich für die Herstellung von Ruhe, Ordnung und Sicherheit verantwortlich.

Über den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wird er auf freiem Fuß anzeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.