Oberösterreich News 28.03.2019

Bezirk Braunau am Inn

Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

Ein 23-jähriger Mann aus Salzburg war am 27. März 2019 gegen 20:10 Uhr mit seinem Pkw auf der Weilhart-Landesstraße von Burghausen in Richtung Tarsdorf unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ein 16-jähriger Bursche aus Salzburg. Zur selben Zeit waren ein 63-jähriger Mann aus Deutschland, ein 58-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn, ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Braunau am Inn und ein 41-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau am Inn, hintereinander mit ihren Fahrzeugen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung unterwegs. Auf der Freilandstraße in Tarsdorf dürfte der 23-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben, kam schließlich auf die linke Fahrbahnseite und prallte seitlich gegen den Pkw des Deutschen. In weiterer Folge streifte der Pkw des 23-Jährigen seitlich den Pkw von dem 58-Jährigen, prallte anschließend frontal gegen den Lkw des 50-Jährigen, schleuderte wieder zurück und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kam das Fahrzeug schwer beschädigt in der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Beim Anprall gegen den Lkw wurde der Motorblock vom Pkw des 23-Jährigen herausgerissen. Dieser schlitterte auf der Fahrbahn weiter und rutschte frontal gegen den Pkw des 41-Jährigen. Der 23-Jährige, als auch der Beifahrer wurden schwer verletzt und in das UKH Salzburg und Krankenhaus Altötting gebracht. Der 63-Jährige aus Deutschland erlitt leichte Verletzungen und wurde in das Krankenhaus Burghausen gebracht. Die weiteren Beteiligten wurden nicht verletzt. An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L501 war bis 22:20 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

 

Bezirk Gmunden

Diebstahl einer Rüttelplatte

Zu einem Diebstahl einer selbstfahrenden Rüttelplatte im Wert von mehreren Tausend Euro kam es in der Zeit zwischen 26. März 2019, 17 Uhr bis 27. März 2019, 5:45 Uhr bei einer Baustelle in Bad Ischl nächst der Höllbachbrücke. Die unbekannten Täter dürften die Rüttelplatte, die ein Eigengewicht von 520 Kilogramm aufweist, mit einem Kran angehoben und in der Folge mit einem Lkw vom Tatort abtransportiert haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Ischl unter der Telefonnummer 059133 – 4103.

Auffahrunfall in Ebensee

Ein 42-jähriger Mann aus Deutschland war am 28. März 2019 gegen 7:50 Uhr mit seinem Pkw auf der B 145 von Traunkirchen in Richtung Bad Ischl unterwegs. Im Gemeindegebiet Ebensee wollte der 42-Jährige nach rechts in ein Siedlungsgebiet abbiegen. Eine unmittelbar hinter dem 42-Jährigen fahrende Pkw-Lenkerin konnte an dem stark abbremsenden Pkw noch links vorbeifahren. Eine weitere nachkommende 32-jährige Frau aus dem Bezirk Gmunden konnte mit ihrem Pkw ein Auffahren auf den abbiegenden Pkw nicht mehr verhindern und prallte gegen das Heck. In der Folge kam der Pkw der 32-Jährigen rechts von der Fahrbahn ab, befuhr die angrenzende Straßenböschung und prallte noch gegen einen Baum. Die Frau war kurzzeitig in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Ebensee aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der 42-Jährige, als auch die 32-Jährige erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das Salzkammergutklinikum Bad Ischl eingeliefert.

Landesverkehrsabteilung Oberösterreich

Pkw-Lenker unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Grieskirchen wurde am 28. März 2019 gegen 8:45 Uhr in Haag am Hausruck von einer AGM-Streife einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die am Pkw montierten Kennzeichen auf ein anderes Fahrzeug zugelassen waren und diese zuvor gestohlen wurden. Das Fahrzeug des 28-Jährigen war nicht zum Verkehr zugelassen. Weiters hat der Mann noch nie eine Lenkberechtigung besessen. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv. Aufgrund verschiedener Verdachtsmomente, wurde der Mann zu einer klinischen Untersuchung vorgeführt, die die zusätzliche Beeinträchtigung durch Suchtgift bestätigte. Die Kennzeichen wurden sichergestellt und an die rechtmäßige Besitzerin ausgefolgt. Der 28-Jährige wird angezeigt.

Pkw-Lenker fuhr nach Auffahrunfall weiter

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker war am 27. März 2019 gegen 20:14 Uhr mit seinem Pkw samt Anhänger von der A25 kommend auf die A1 Westautobahn unterwegs. Unmittelbar vor der Ausfahrt Traun, Fahrtrichtung Wien, bremste der Lenker aus unbekannten Gründen sein Fahrzeug stark ab. Ein nachkommender 53-jähriger Mann aus dem Bezirk Grieskirchen konnte trotz Vollbremsung einen Auffahrunfall nicht mehr vermeiden und prallte gegen das Heck des Anhängers. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Anhänger vom Pkw getrennt und kam am mittleren Fahrstreifen zum Stillstand. Der unbekannte Lenker dürfte kurz angehalten haben, aber anschließend seine Fahrt wieder fortgesetzt haben. Der Anhänger blieb zurück. Der 53-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in den Med Campus III eingeliefert. Die polizeilichen Erhebungen laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.