ÖBB-Postbus: Tolles Ausschreibungsergebnis im Innviertel

Tolles Ausschreibungsergebnis im Innviertel

-ÖBB-Postbus gewinnt zehn von elf Ausschreibungen im Innviertel
-Ab Fahrplanwechsel am 9. Dezember fahren ÖBB-Postbusse 82 Prozent
der Angebotskilometer im gesamten Innviertel
-Bestandsverkehre ausgeweitet

Der ÖBB-Postbus hat zehn von elf ausgeschriebenen Losen für den Betrieb des Busverkehrs im Innviertel gewonnen. Postbus konnte dabei vier Lose in Ried und Schärding sowie zwei Lose in Braunau für sich entscheiden.

Somit fährt Postbus ab dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember 82 Prozent der Angebotskilometer im gesamten Innviertel. „Wir freuen uns sehr über dieses tolle Ergebnis bei den Ausschreibungen im Innviertel. Postbus ist der verlässliche und sichere Mobilitätspartner, der die Fahrgäste pünktlich an ihr Ziel bringt. Und das auch dort, wo es sonst keine öffentlichen Verkehrsangebote gibt“, sagt der Regionalmanager von Postbus in Oberösterreich, Peter Schmolmüller. Während es sich bei den Zuschlagserteilungen für Ried und Braunau um Bestandsverkehr von Postbus hält, gewinnt Postbus nun den Betrieb der Verkehre in Schärding dazu.

ÖBB-Postbus-Lenker mehr als drei Millionen Kilometer für Fahrgäste unterwegs

Ab Dezember sind 82 Lenkerinnen und Lenker von Postbus im Innviertel für die Fahrgäste unterwegs, um sie sicher und pünktlich ans Ziel zu bringen. In Summe fahren diese Verkehre im Ausmaß von insgesamt 3,05 Mio. Angebotskilometern (davon ca. 800.000 neu).

Ried: 1,55 Mio. Angebotskilometer mit den Linien 842, 843, 844, 862, 863, 864, 866, 840, 841, 845, 850, 851, 852 und 853. In Summe werden 43 Lenkerinnen und Lenker von Postbus in Ried im Einsatz sein.

Schärding: 810 Tsd. Angebotskilometer mit den Linien 810, 811, 828, 812, 813, 822, 826, 820, 824, 817 und 818. Insgesamt 18 Lenkerinnen und Lenker von Postbus werden für die Kundinnen und Kunden in Schärding im Einsatz sein.

Braunau: In Summe 690 Tsd. Angebotskilometer mit den Linien 871, 872, 873, 874, 875, 860, 861, 876 und 898. Insgesamt werden 21 Lenkerinnen und Lenker von Postbus in Braunau im Lenkeinsatz sein. Im gesamten Innviertel wurden die Linienstruktur erneuert und die Verkehre ausgeweitet. Der Fahrplan ist abrufbar unter: www.ooevv.at

Postbus überzeugt durch bestes Angebot

Postbus konnte den Oberösterreichischen Verkehrsverbund mit dem besten Angebot von seinen Diensten rund um den Busverkehr im Innviertel überzeugen. Ausschlaggebende Kriterien waren zu 80 Prozent der Preis und zu 20 Prozent Qualitätskriterien. „Wir freuen uns, dass wir mit dem besten abgegebenen Angebot überzeugen konnten. Es freut uns besonders, dass wir unsere Bestandsverkehre im Innviertel ausweiten konnten und unsere Erfahrung sowie unsere hohe Qualität den Fahrgästen im Innviertel zugutekommen lassen können“, sagt Thomas Duschek, Geschäftsführer der ÖBB-Postbus GmbH über den Zuschlag der Lose im Innviertel.

Postbus: Mobilitätspartner im ländlichen Raum

Der Postbus bringt jährlich mit seinen österreichweit rund 2.300 Bussen ca. 208 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel und fährt auch überall dort, wo es sonst keine öffentliche Anbindung gibt. Die Busse sind täglich in rund 1.800 Gemeinden unterwegs und sorgen damit für öffentliche Verbindungen im ländlichen Raum. Der Postbus ist damit eine wesentliche Säule, wenn es um Daseinsvorsorge am Land geht und ist der langjährige und vertrauensvolle Partner von Gemeinden.

Postbus gewinnt bei Ausschreibung zehn Lose im Innviertel

Foto: OÖVV/Daniel Scharinger

 

Ein Gedanke zu „ÖBB-Postbus: Tolles Ausschreibungsergebnis im Innviertel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.